Chengdu

Chengdu Reiseführer

Panda-Forschungs- und Zuchtstation in Chengdu

Panda-Forschungs- und Zuchtstation in Chengdu

Die Forschungs- und Zuchtstation für Pandas (Chengdu Xiongmao Jidi) liegt etwa 10 km nordöstlich von Chengdu und ist das nächstgelegene Freigehege für Riesenpandas. Es ist ein beliebter Platz, an dem Pandabären in unterschiedlichem Alter in ihrer natürlichen Umgebung zu sehen sind.

Höhepunkte und Reisetipps

Der Panda-Park in Chengdu ist eine gemeinnützige Forschungs- und Zuchtanlage für Pandas, der 1987 angelegt und 1993 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde. Waren es zu Anfangszeiten sechs Riesenpandas, werden heute mehr als 100 Pandas betreut und gepflegt.

Die Anlage wurde mit dem Ziel aufgebaut, ein Ökosystem zu schaffen, das dem natürlichen Lebensraum der Pandas sehr ähnlich ist, um deren Verhalten besser studieren zu können. Das Ergebnis dieser Bemühung ist ein 92 Hektar großer, fast natürlicher Lebensraum, der zu mehr als 96 Prozent aus Pflanzen besteht. Besuchern zufolge gleicht die Anlage eher einem schönen Park als einem traditionellen Zoo.

In der Anlage befinden sich unter anderem mehrere Freigehege für Riesenpandas unterschiedlichen Alters, ein Forschungs- und Zuchtzentrum, eine Panda-Pflegestation und ein riesiges Panda-Museum, was den Besuch zu einem Erlebnis mit viel Spaß und Lernerlebnis für Jung und Alt macht. Neben den Riesenpandas gibt es im Park auch eine Reihe weiterer Tiere seltener Art wie rote Pandas und Schwarzhalskraniche zu sehen.

Eine Hauptattraktion der Anlage ist das große Freigehege, in dem die Riesenpandas fressen und herumtollen. Manchmal können Sie auch die Pandamütter mit ihren Jungen in der Pflegestation sehen. Die Außenanlagen sind weitläufig, naturgetreu nachgebildet und mit niedrigen Zäunen und kleinen Gräben zwischen den Besuchern und den Pandas versehen, so dass die Tiere sehr gut zu sehen sind.

Die Pandas werden am Morgen gefüttert und sind zu dieser Tageszeit am aktivsten. Nach 10 Uhr werden die Pandas schläfrig und der Park füllt sich mit Besuchern. Es ist wissenswert, dass Pandas bei kühlen Temperaturen tendenziell aktiver sind. Wir empfehlen aus diesem Grund einen Besuch am frühen Morgen.

Die Anlage ist weitläufig und ideal für einen Spaziergang, da der Bambuswald den Großteil der Anlage einnimmt. Wenn Sie nicht zu Fuß unterwegs sein möchten, können Sie den Shuttlebus innerhalb der Anlage nutzen. Beachten Sie, dass es während der Stoßzeiten möglicherweise zu Wartezeiten kommt.

Bringen Sie Ihren Reisepass mit, da er beim Kauf von Tickets erforderlich sein kann. Wir empfehlen eine Kamera mit Zoomobjektiv, wenn Sie Nahaufnahmen der Pandas machen möchten. Wir empfehlen weiters, sich am Eingang einen Plan der Anlage zu holen oder ein Foto vom Anlageplan zu machen, da der Park weitläufig und die Orientierung möglicherweise schwierig ist.

Es gibt Geschäfte, die Souvenirs mit Pandas zum Verkauf anbieten. Die Preise sind allerdings in der Regel höher als jene auf den Märkten oder in den Geschäften außerhalb der Anlage.

Informationen zur Zugänglichkeit

Die Hauptstraße ist gepflastert und verläuft eben. Da die Anlage jedoch weitläufig ist, sollten Besucher mit eingeschränkter Mobilität besser mit dem Shuttlebus fahren. Das Gros der Gehwege ist eben. An manchen Stellen sind jedoch kleine Stufen vorhanden, so dass Besucher im Rollstuhl möglicherweise auf die Hilfe von anderen angewiesen sind. Die meisten Waschanlagen und Toiletten im Park sind rollstuhlgerecht.

Öffnungszeiten und Ticketpreise

Öffnungszeiten: 07:30-18:00 Uhr
Eintrittsgebühr: 55 RMB
Shuttlebus: 10 RMB
Durchschnittlich benötigte Zeit für diese Aktivität: 2-3 Stunden

Hinfahrt

Die Fahrt vom Stadtzentrum zur Taxi-Station der Anlage benötigt etwa eine halbe Stunde Fahrt und kostet rund 30 RMB. Die Anlage ist auch mit dem öffentlichen Bus oder der U-Bahn zu erreichen, Sie müssen allerdings mehrmals umsteigen.

Beliebte Chengdu-Touren



TOP