Jinshanling'1920x540'1

Chinesische Mauer Reiseführer

Die Chinesische Mauer gehört zu den wichtigsten Zwischenstopps auf jeder Chinareise. Die Große Mauer gilt allgemein als ein Weltwunder und rühmt sich einer Geschichte von mehr als 2.000 Jahren. Sie erstreckt sich über mehr als 3.000 Kilometer durch mehrere Provinzen Nordchinas und ist damit eine der beeindruckendsten antiken Bauwerke auf dem Planeten.

Virtuelle Tour der Chinesischen Mauer

Welche Mauerabschnitte gibt es?

Peking gilt als das wichtigste Tor zur Großen Mauer, da es in den Vororten Pekings mehrere weltberühmte Abschnitte der Mauer gibt. Dazu gehören Badaling, Mutianyu, Jinshanling, Juyongguan, Gubeikou und Jiankou. Diese Abschnitte wurden während der Ming-Dynastie zwischen dem 14. und 17. Jahrhundert gebaut und sind gut erhalten.

Von allen Abschnitten der Großen Mauer in der Nähe von Peking ist Badaling der berühmteste. Infolgedessen ist Badaling das Ziel für viele große Reisegruppen und oft sehr voll. Die nahegelegene Große Mauer von Juyongguan überquert einen der drei großen Gebirgspässe, ist aber ebenso gut besucht wie Badaling.

Chinesische Mauer - Karte der meistbesuchten Abschnitte


Die Große Mauer Mutianyu ist genauso nah wie Badaling und bietet einen herrlichen Blick auf die Chinesische Mauer und die umliegenden Hügel, wird aber in der Regel von weniger Touristen besucht. Eine Besonderheit dieses Mauerabschnittes ist die Rodelbahn, die Sie von der Spitze der Mauer bis zum Fuß des Hügels fahren können und Sie somit hinunter befördert.

Aufgrund ihrer günstigen Entfernung sind Badaling, Juyongguan und Mutianyu alle als Halbtagesausflug von der Innenstadt von Peking aus machbar. Normalerweise ziehen wir Mutianyu gegenüber Badaling oder Juyongguan vor, da die großen Menschenansammlungen auf den letzten beiden Mauerabschnitt den Besuch dieses beeindruckenden Werks stark beeinträchtigen können.

Weiter entfernt von Peking, etwa 150 km nordöstlich der Innenstadt, liegt der Abschnitt Jinshanling. Die Fahrt dauert normalerweise etwa zweieinhalb Stunden, um dorthin zu gelangen. Trotz der längeren Fahrt gehört Jinshanling zu den schönsten Abschnitten der Großen Mauer. Wenn Ihre Reiseroute einen ganzen Tag lang die Besichtigung der Chinesischen Mauer zulässt, dann empfehlen wir Jinshanling.

Gubeikou und Jiankou können auch innerhalb einer Tagestour von Peking aus besichtigt werden. Beide Teile wurden nicht restauriert, seit sie in der Ming-Dynastie erbaut wurden, was sie zu einer idealen Wahl für diejenigen macht, die die wilde Chinesische Mauer wandern und erleben möchten. Beachten Sie, dass die Jiankou-Strecke sehr steile und gefährliche Steigungen aufweist und nur für geübte und schwindelfreie Wanderer geeignet ist.

Es gibt auch einige andere berühmte Abschnitte der Großen Mauer innerhalb oder außerhalb Pekings, wie Huanghuacheng, Simatai und Shanhaiguan, aber wir empfehlen diese nur, wenn Sie die Große Mauer zum zweiten Mal besuchen oder eine mehrtägige Tour planen.

Wandern und Zelten auf der Großen Mauer

Wandern und Zelten auf der Großen Mauer

Aufgrund seines ursprünglichen Zwecks als militärische Verteidigungsstätte wurden fast alle Abschnitte der Chinesischen Mauer auf Bergketten errichtet und beinhalten daher einige schwierige Anstiege und unebene Treppen, einschließlich der gut restaurierten Abschnitte. Wenn Sie einen restaurierten Abschnitt besuchen, aber bis zum Ende des renovierten Teils wandern, können Sie den unrestaurierten Teil der Chinesischen Mauer sehen.

Für die meisten Besucher bieten Mutianyu und Jinshanling gute, mittelschwere Wanderungen, die aber trotzdem sehr sicher sind. Für diejenigen, die eine anspruchsvollere Wanderung entlang der wilden, unrestaurierten Teile der Mauer suchen, empfehlen wir die Routen Gubeikou nach Jinshanling oder Jiankou nach Mutianyu. Alle diese Wanderwege bieten sowohl unrestaurierte als auch malerisch renovierte Teile der Mauer. Bitte beachten Sie jedoch, dass Wanderungen an wilden, unrestaurierten Teilen der Chinesischen Mauer viele steile Anstiege und lose Steine mit sich bringen und an manchen Stellen sehr gefährlich sein können.

Das Zelten auf der Chinesischen Mauer ist normalerweise verboten, besonders auf den renovierten Abschnitten. Wenn Sie eine Nacht auf der Großen Mauer verbringen möchten, können wir Sie zu einem Wachturm auf der Gubeikou-Seite der Großen Mauer bringen, um das Leben eines alten Soldaten zu erleben und erstaunliche Sonnenauf- und untergänge zu genießen.

Beste Reisezeit

Die Frühlingsmonate (April bis Juni) bieten für alle Abschnitte der Großen Mauer in der Nähe von Peking gemäßigtes Wetter und eignen sich hervorragend zum Klettern. Ende April bis Anfang Mai beginnen viele Bäume zu blühen und dies ist eine besonders schöne Zeit, um die Mauer zu besuchen. Der Herbst hat auch als Reisezeit seinen Reiz, da die Temperaturen angenehm sind. Oktober bis Anfang November sind besonders malerisch, da die Baumblätter auf den Bergen sich anfangen zu verfärben. Die Wintermonate, von Dezember bis Februar, sind kalt und können windig sein, aber in diesen Monaten sind normalerweise viel weniger Touristen an der Mauer. Darüber hinaus kann es nach Regen oder Schneefall auf der Mauer sehr rutschig werden. Juli und August sind heiß und feucht und daher auch nicht das beste Wetter für lange Wanderungen.

Sie sollten auch vermeiden, die beliebten Abschnitte wie Badaling, Juyongguan und Mutianyu rund um die Nationalfeiertage (die erste Woche im Oktober) und während des Frühlingsfests zu besuchen. Der August ist auch eine geschäftige Zeit für die Abschnitte Badaling und Juyongguan, da die Studenten Sommerferien haben und viele Familien vor Beginn des neuen Schuljahres mit ihren Kindern hierher reisen. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie am besten Menschenansammlungen vermeiden können, wenn Sie nach China reisen.

Beliebte Chinesische Mauer Touren

Planen Sie dieses Reiseziel auf Ihrer China-Reise mit ein

Anfrageformular

Planen wir gemeinsam Ihr Reiseabenteuer in China! Füllen Sie dazu bitte dieses Formular aus.

Wir werden Ihre Anfrage innerhalb eines Arbeitstages per E-Mail beantworten

TOP