ForbiddenCity'1920x540'2

Peking Reiseführer

Himmelstempel

Himmelstempel

Der optisch auffällige Himmelstempel wurde zwischen 1406 und 1420 unter der Herrschaft des Yongle-Kaisers errichtet, der auch den Bau der Verbotenen Stadt anordnete. Mit seinen einzigartigen runden Strukturen und kontrastierenden Farben erinnert diese religiöse Anlage an die reiche Geschichte Chinas und bietet einen unvergesslichen Anblick für Peking-Besucher.

Höhepunkte und Reisetipps

Der Himmelstempel, der 1998 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde, befindet sich auf einem Areal, das dreimal größer als jene der Verbotenen Stadt ist, und zählt zur größten Anlage mit altertümlichen Opferaltaren in China.

Der Tempel wurde für Zeremonien des chinesischen Kaisers errichtet, der nach altem Glauben der Sohn des Himmels war. Der Kaiser musste dem Himmel Opfer darbringen und für eine gute Ernte beten. Die Zeremonie war für das chinesische Volk von größter Bedeutung, da es der Meinung war, der kleinste Fehler könnte zu einem schlechten Jahr für die gesamte Nation führen, insbesondere während der Wintersonnenwende.

Wie die meisten Parks in China hat auch der Himmelstempel vier Eingänge, wobei das Ost-und Südtor am häufigsten von Besuchern frequentiert werden. Es bietet sich an, die Anlage über das Südtor zu betreten und durch das Osttor zu verlassen, da diese Route Sie auf die Spuren der Kaiser der Ming- und Qing-Zeit führt, als sie die jährlichen Gebets- und Opferzeremonien abhielten. Auf dieser Route können Sie auch alle wichtigen Opfergebäude des Tempelkomplexes sehen, einschließlich des Altars des kreisförmigen Hügels, des kaiserlichen Himmelsgewölbes und der Echo-Mauer sowie der Gebetshalle für gute Ernte. Wenn Sie diese Route wählen, müssen Sie auch nicht noch einmal den Park durchqueren, um die Anlage verlassen zu können.

Morning Activities in Temple of Heaven Park

Ein Pflichtbesuch ist die Halle des Gebets für gute Ernte. In dem kreisförmigen Gebäude mit einem Dreifach-Giebeldach wurden die kaiserlichen Zeremonien durchgeführt, wie etwa Opfer dargebracht und Weihrauch angezündet, um für gutes Wetter und reichliche Ernten zu beten. Eine interessante Tatsache zu diesem Gebäude ist, dass es vollständig aus Holz gefertigt ist. Bei der Konstruktion wurden keine Nägel verwendet. Dies ist allein angesichts der Größe der Struktur bemerkenswert. Beachten Sie bitte, dass Besucher zwar bis zur Halle gelangen und sie vollständig umlaufen können, allerdings nicht betreten dürfen.

Es gibt verschiedene Tickets, die am Ticketschalter verkauft werden. Kaufen Sie das Durchgangsticket, mit dem Sie Eintritt zum Park sowie zu den Tempeln und Hallen im Park erhalten.

Die Tempel und Paläste sind von großen Grünflächen umgeben, darunter einem Wald aus alten Zypressen. Im Part stehen viele Bänke. Sie bieten einen schattigen Bereich zum Spazieren und Entspannen nach dem Besuch des Tempels.

Der Himmelstempel-Park ist vor allem am Morgen ein beliebter Ort der lokalen Einwohner für Kampfsport und andere Aktivitäten. Es ist eine einzigartige kulturelle Erfahrung, wenn Sie einen Spaziergang durch den Park machen und die lokalen Einwohner bei ihren verschiedenen Aktivitäten am Morgen beobachten oder sogar bei den Aktivitäten mitmachen (!).

Morning Activities in Temple of Heaven Park

Der Himmelstempel ist reich an Kultur und Geschichte, aber es gibt nur wenig Beschilderung oder Beschreibung von dem, was Sie sehen. Mieten Sie daher am besten einen Reiseleiter, um den Besuch im Vollen zu genießen.

Bringen Sie einen Hut mit und/oder tragen Sie Sonnenschutzmittel auf. Obwohl es im Park selbst viele Bäume gibt, gibt es nicht viele schattige Stellen um den Haupttempel. Tragen Sie weiters bequeme Schuhe, da der Park weitläufig ist und Sie viel gehen müssen.

Direkt gegenüber vom Osttor befindet sich der berühmte Perlenmarkt (Hongqiao-Markt), auf dem Sie so gut wie alles kaufen können, unter anderem Perlen, Seide, Kleidung, Jade, Schmuck, Elektronik und Uhren. Der Markt ist für Sie von Interesse, wenn Sie vorhaben, Souvenirs zu kaufen.

Informationen zur Zugänglichkeit

Das Gros der Bereiche des Himmelstempels ist für Rollstuhlfahrer zugänglich. WC-Anlagen sind ebenfalls vorhanden. Bitte beachten Sie, dass die Rampe zur Gebetshalle für gute Ernte sehr steil ist und Sie möglicherweise auf Hilfe angewiesen sind, um sie zu überwinden.

Öffnungszeiten und Ticketpreise

Öffnungszeiten: März-Juni 08:00-17:30 / Juli-Oktober 08:00-18:00 / November-Februar 08:00-17:00 Uhr
Eintrittsgebühr: April-Oktober 15 RMB / November-März 10 RMB; Kombiticket (empfohlen) April-Oktober 35 RMB / November-März 30 RMB
Durchschnittlich benötigte Zeit für diese Aktivität: 1,5 Stunden

Hinfahrt

Das Osttor des Himmelstempels kann bequem mit der U-Bahn, Linie 5 erreicht werden. Die Haltestelle ist Tiantandongmen (Ausgang A). Es halten auch viele Busse am Ost- und Südtor.

Beliebte Peking-Touren



TOP