ForbiddenCity'1920x540'2

Peking Reiseführer

Glocken- und Trommelturm von Peking

Trommelturm von Peking

Pekings Glocken- und Trommelturm (Zhonglou und Gulou) befinden sich auf einem kleinen Platz nördlich der Verbotenen Stadt. Die Türme, die bis 1924 zum Ansagen der Zeit dienten, wurden 1272 unter der Regentschaft von Kublai Khan errichtet und nach zwei Bränden während der Ming- und Qing-Zeit wieder aufgebaut. Die Türme sind Wahrzeichen der historischen Stadt Peking und können besichtigt werden, wenn Sie das Hutong-Viertel in der Nähe erkunden.

Höhepunkte und Reisetipps

In der Han-Zeit wurden das System der „Morgenglocke“ und „Abendtrommel“ eingeführt und im Zuge dessen Glockentürme und Trommeltürme in ganz China gebaut. Der Glocken- und Trommelturm waren einst die höchsten ihresgleichen und prägten die Silhouette von Peking.

Der Trommelturm ist mit 46,7 Metern höher als der Glockenturm. Er diente dazu, die Stunden in der Nacht anzusagen. Heute können Sie noch einige historische Relikte, die verwendet wurden, um den Rhythmus der Zeit zu bestimmen, sowie im Turm einige neuere Nachbildungen sehen. Es gibt auch eine Vorstellung, in der gezeigt wird, wie die Trommeln in der damaligen Zeit Verwendung fanden.

Weniger als hundert Meter nördlich des Trommelturms entfernt steht der Glockenturm, ein Bau aus Ziegel und Steinen, der 33 Meter hoch ist und sich durch seine grauen Wände und sein grünes Dach auszeichnet. Der Glockenturm beherbergt eine 63 Tonnen schwere Glocke aus Kupfer, die größte ihrer Art in China, die an einer achteckigen Aufhängung angebracht ist. Die Glocke wird nicht mehr geschlagen, es gibt allerdings eine Information im Turm, die Auskunft darüber gibt, wie sie damals verwendet wurde.

Glockenturm von Peking

Obwohl die beiden Türme heute von Pekings Wolkenkratzern überragt werden, sind sie immer noch die höchsten Bauten in ihrem Umfeld und bieten einen schönen Ausblick über das traditionelle Hutong-Viertel von Peking. Der Glockenturm bietet einen schöneren Ausblick, da er rundherum begangen werden kann und Aussicht nach allen Seiten bietet.

Das Highlight des Glockenturms ist die stündlich stattfindende Vorführung. Die Vorstellungszeiten finden Sie unten. Kommen Sie nicht zu spät, da die Aufführung nur etwa fünf bis zehn Minuten dauert und Sie eine Stunde bis zur nächsten Vorstellung warten müssen.

Beachten Sie, dass Sie, um die Türme zu besteigen, eine Treppe mit 70 steilen Stufen überwinden müssen. Der Aufstieg ist nicht für Personen geeignet, die nicht sportlich genug oder in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Vergessen Sie nicht, bequeme Schuhe zu tragen.

Der kleine Platz zwischen den beiden Türmen ist vor allem zu den Abendstunden ein Treffpunkt für die älteren und jüngsten Menschen Pekings, die im umliegenden Hutong-Viertel leben. Wenn Sie Zeit haben, können Sie dort Zeit verbringen und den Charme und die Atmosphäre der dortigen Umgebung entdecken.

Den Glocken- und Trommelturm besichtigen Reisende normalerweise vor oder nach einer Tour durch die Hutong-Gassen, die sich in der Nähe befinden. Sollten Sie keine Zeit haben oder nach einer Hutong-Tour keine Stufen steigen möchten, können Sie die Türme überspringen, ohne viel zu versäumen.

Öffnungszeiten und Ticketpreise

Öffnungszeiten: 09:00-17:00 Uhr
Vorstellungszeiten: 09:30, 10:30, 11:30, 13:30, 14:30, 15:30 und 16:45 Uhr
Eintrittsgebühr: Trommelturm 20 RMB, Trommel- und Glockenturm 30 RMB
Durchschnittlich benötigte Zeit für diese Aktivität: 30-60 Minuten

Beliebte Peking-Touren



TOP